Horseshoe Bend

Nur wenige Kilometer vom Antelope Canyon und von Page (am Lake Powell) entfernt hat der Colorado River eine beeindruckende Schleife in den Stein gegraben. Der Saarschleife nicht ganz unähnlich. Unten im Loch der von Algen grün gefärbte Fluss, und zu beiden Seiten heller leicht rötlicher Sandstein. Oben auf der Klippe Hunderte von Touris, manchmal sehr nah am Abgrund herum kletternd auf der Suche nach dem perfekten Selfie oder DEM Landschaftsfoto schlechthin. Dabei wird mitunter der Blitz ausgeklappt und die gegenüber liegende Seite und der Rest des Weltalls angeblitzt…mittags…im August…bei wolkenlosem Himmel. Einige lassen ihre geleerten Wasserflaschen und sonstige Proviantverpackungen einfach so in der Gegend liegen. Eine Karavane von Leuten zieht sich vom nahen Parktplatz zur Klippe, eine andere Caravane wieder zurück. Zum Abgewöhnen. Aber man ist auch nach einer halben Stunde fertig mit dem Pflichtprogramm und kann sich wieder verziehen. Zum Beispiel zum Antelope Canyon (Blog-Post folgt…)

Horseshoe Bend, Colorado River, Utah

Horseshoe Bend, Colorado River, Utah
Horseshoe Bend, Colorado River, Utah

Eine Antwort auf „Horseshoe Bend“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.