Camembert im Pizzamantel

Auf der Suche nach einer Begleitung zum Salat und Fleisch beim BBQ bin ich im Netz auf eine Idee gestossen, die ich natürlich selbst umsetzen musste: ein Camembert im Pizzateig-Mantel.

Die Umsetzung ist denkbar einfach. Ich habe eine Packung Fertig-Pizzateig (28 cm rund) und einen ebenfalls runden Camembert gekauft. Den Pizzateig legen wir auf Backpapier und bestreichen den inneren Bereich etwa 1 cm dick mit einer Paste aus Tomatenmark, Wasser, Salz, Pfeffer und Oregano.

Darauf legen wir einen Camembert, und schneiden ihn horizontal in der Mitte auf.

In den Käseteig stecken wir einige Knoblauch-Splitter und mahlen noch etwas frischen schwarzen Pfeffer, und schliessen den Käse wieder mit seinem Deckel.

Den Rand des Pizzateigs schneiden wir bis kurz vor den Käse ein, sodass sich einzelne „Blütenblätter“ ergeben. Jetzt schlagen wir abwechselnd jedes zweite „Blatt“ über den Käse und drücken es oben an, bis alle Blätter verarbeitet sind.

Abschliessend kann man nach Geschmack noch Rosmarin-Nadeln und etwas Parmesan aufstreuen und mit den Fingern leicht in den Teig drücken.

Danach geht es in den Backofen, bis der Teig aufgegangen und schön braun geworden ist. Ich habe dazu bewusst Unterhitze ohne Umluft bei zunächst 200°C, später 175°C gewählt, damit der Boden trotz der Last nicht feucht und klebrig bleibt. Das hat sehr gut funktioniert.

Anschliessend das „Brot“ aus dem Ofen nehmen und horizontal einschneiden, damit wir den Deckel abnehmen können und Zugang zur Käsemasse bekommen. Den geschmolzenen Käse kann man jetzt mit vom Deckel abgebrochenem Pizzateig auslöffeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.