Naumburg, Saale

Das diesjährige Familienfest führte uns nach Naumburg an der Saale.

Naumburg ist wirklich nett, mit schönen Häuserzeilen, einem Markt, einem weiteren grossen Platz, dem Dom, der Wenzelskirche… An diesem Wochenende empfing uns Naumburg mit dem Töpfermarkt, einem Weinfest und einem Drehorgeltreffen. Also reichlich Abwechlung und Attraktivitäten.

Die Umgebung ist geprägt durch die Flüsse Saale und Unstrut und zahlreiche Weinberge, Weingüter, aber auch einer flachen Ebene mit Alleen, umgeben von Hängen und Wald.

Untergebracht waren wir im Euroville – einer nett gemachten und gut geführten Unterkunft, die sich vor Allem an Sportvereine und mittelgrosse Gruppen richtet. In einigen im Halbkreis angeordneten Häusern mit jeweils knapp einem Duzend Zimmern und einer „Messe“ sind die Gruppen voneinander getrennt, aber untereinander gut verbunden. Das Haupthaus bietet weitere Zimmer und einen grossen Speisesaal mit Selbstbedienungs-Buffet und recht guter Auswahl bei angemessener, also einfacher Qualität.

Alles in Allem eine Wochenendreise wert, vor Allem, wenn man Lübeck, Soest, Quedlimburg zum Beispiel schon gesehen hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.